„Es geht nicht darum,  dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“

Cicely Saunders, Begründerin der Hospizbewegung

<< Neues Textfeld >>

Wir sind ein Angebot für:

  • Familien, die ein Kind mit einer lebensverkürzenden Erkrankung haben,
  • Geschwister
  • verunfallte Kinder / Jugendliche
  • Kinder / Jugendliche, deren Mutter oder Vater schwersterkrankt oder sterbend ist

Was heißt lebensverkürzend erkrankt?

Wir sprechen davon, wenn ein Kind / ein Jugendlicher aufgrund einer Erkrankung keine "normale" Lebenserwartung hat. Es bedeutet jedoch nicht, dass dieser junge Mensch sterbend ist. Somit begleiten wir nicht erst in der letzten Lebensphase, sondern können das Kind / den Jugendlichen mit seinen Zugehörigen ab Diagnosestellung unterstützen.

In dieser Situation kann es für die Familie wichtig werden, ein Netz aufzubauen, das dem Kind, seinen Eltern und den Geschwistern hilfreich zur Seite steht.

Unser Angebot und unsere Unterstützung ist unabhängig vom sozialen Status, der Religion oder der Herkunft.

 

 

Nichts mehr verpassen?

Veranstaltungen, aktuelle Kurse, Trauergruppen und vieles mehr finden Sie hier:

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter des Ambulanten Kinderhospizes Möwennest ...

  • begleiten Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen ab Diagnosestellung,
  • sind für die gesamte Familie und ihren Freundeskreis da,
  • begleiten die Geschwister,
  • begleiten die Familie in ihrem Alltag,
  • sind Gesprächspartner,
  • können Sie zu Arztterminen mit ihrem Kind begleiten,
  • lesen vor, spielen mit dem Kind,
  • versuchen, Ihre Wünsche und Bedürfnisse aufzunehmen und umzusetzen,
  • informieren über die verschiedenen Hilfsangebote: z.B. Pflegedienste, finanzielle Förderungen, soziale Einrichtungen und zu Netzwerkpartnern,
  • besuchen regelmäßig die Kinderstation des St. Clemens Hospitals in Oberhausen-Sterkrade, um "Trösterbären" zu verteilen und etwas Trost zu spenden, an alle, die ihn brauchen.

Wir sind Mitglied im

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ambulanten Kinderhospiz Möwennest e.V.